Willkommen auf der Website der Gemeinde Dachsen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Hundekontrolle

Liebe Hundehalterinnen und Hundehalter

Als erstes möchten wir uns bei Ihnen für Ihr Verständnis bedanken. Von einigen Hundehaltern mussten wir rückwirkend fehlende Unterlagen einfordern. Bis Ende 2019 ist aber alles soweit aufgearbeitet, dass die An-, Um- und Abmeldungen von Hunden wieder innert nützlicher Frist bearbeitet werden können. Für Dachsemer, welche mit einem vierbeinigen Zuwachs liebäugeln, ist der folgende Abschnitt gedacht.

Anschaffung eines Hundes
Die wichtigste Frage zu Beginn: Ist in Ihrer Mietwohnung die Tierhaltung erlaubt? Das A und O eines sorgenfreien Zusammenlebens mit dem künftigen Mitbewohner ist die richtige Hunde-
Wahl. Es ist verlockend, den Hund zu kaufen, welcher einen treuherzig anschaut. Aber passt die Hunderasse wirklich zum eigenen Lebensstil? Ein Border Collie ist z.B. für eine gemütliche Person eine unglückliche Wahl, weil diese Rasse nicht nur körperlich, sondern auch geistig gefordert werden muss. Ein unterforderter Hund sucht sich selber eine Beschäftigung. Das
"Umdekorieren" der Wohnung könnte das Ergebnis sein. Ein dynamisches Paar ist mit einem Bernhardiner auch nicht gut beraten, da dieser bei wöchentlichen, 8-stündigen Bergtouren auf die Dauer vom Skelett her nicht mithalten kann.

Nicht zu unterschätzen sind die Anschaffungs-, Pflege-, Tierarzt und Futterkosten, die obligatorische Haftpflichtversicherung sowie die jährlich wiederkehrende Hundesteuer von CHF 130.00.
Haben Sie Hundehalter im Bekanntenkreis? Diese geben sicher gerne Auskunft über Hundehaltungskosten und Zeitaufwand.
Ist der passende Hund gefunden, steht dem Einzug des neuen Familienmitglieds nichts mehr im Wege. Sobald der Vierbeiner bei Ihnen wohnt, folgt der nächste Schritt.

Hundeanmeldung bei der Hundedatenbank Amicus sowie bei der Gemeinde.
Für die Anmeldung bei der Hundekontrolle benötigen wir den Heimtierausweis und den Nachweis der Haftpflichtversicherung. Wenn Sie zum ersten Mal einen Hund halten, werden wir Sie als Hundehalter im Amicus erfassen. Sie erhalten von uns eine Personen-ID, mit welcher Sie zum Tierarzt gehen. Dieser wird dann den Hund mit der Chip-Nr. im Amicus registrieren. Sämtliche Änderungen der Hundehaltung sind sowohl beim Amicus als auch bei der Gemeinde zu melden.

Pflichtbewusste Hundehalter

  • Sorgen für eine gute Erziehung ihres Vierbeiners / Ausbildungspflicht für Hunde der Rassetypenliste I
  • Beseitigen die Hinterlassenschaften
  • Nehmen den Hund gemäss § 11 des Hundegesetzes an die Leine an verkehrs-reichen Strassen, beim Bahnhof und Umgebung und vor allem, wenn der Hund Neigung zu Aggressivität zeigt 
  • Den unangeleinten Hund im Dorf immer in der Nähe halten, sodass er zur Seite genommen werden kann, wenn Passanten kreuzen. Ebenso empfiehlt es sich, Hunde in der Dunkelheit grundsätzlich anzuleinen, um bei unerwarteten Begegnungen reagieren zu können.

Wir danken Ihnen für die vorausschauende und rücksichtsvolle Hundehaltung.



Datum der Neuigkeit 6. Dez. 2019